Treffpunkt Kirche im Kurpark

 

" Im Glauben haben wir Gott gefunden; wir können ihn weitergeben, wenn wir uns selbst geben - und zwar hier in dieser Stadt."
                                                                 Madeleine Delbrêl


Der Treffpunkt Kirche wird im Kurpark über die Gartenschau hinweg Bestand haben. Die christlichen Kirchen in Bad Herrenalb, Dobel und Loffenau werden ab Mitte Mai bis Anfang Oktober mit einer Reihe von Veranstaltungen am Treffpunkt Kirche präsent sein:
- zwei ökumenischen Gottesdiensten: am Pfingstmontag (21.5., 10 Uhr) und am Tag der Schöpfung (2. September, 16 Uhr);
- Andachten: Vom 13. Mai bis 7. Oktober findet jeweils am Sonntag um 16 Uhr eine Andacht statt;
- mit der Kirchenbank – ein Ort des Zuhörens: Von 18. Mai bis 5. Oktober sitzt jeden Freitag von 17 bis 18 Uhr eine Seelsorgerin oder ein Seelsorger auf der Kirchenbank und freut sich auf ein Gespräch mit Passanten über Gott und die Welt;
- Poetische Momente: Jeden Donnerstag um 17 Uhr eine Unterbrechung des Alltags im Lauschen von Gedichten;
- Weihnachten im Park: eine weihnachtliche Andacht und Begegnung am 30. Dezember um 16 Uhr.

Mit den Angeboten am Treffpunkt Kirche verlassen wir den Binnenraum der Kirche. Die biblische Grundlage könnte das Gleichnis vom königlichen Hochzeitsmahl sein (Mt 22,1 – 14). Seit vielen Jahren beobachten wir einen deutlichen Rückgang der „geladenen Gäste“, sprich Kirchenbesucher, immer mehr Menschen verlassen die sichtbare Kirche, viele die bleiben leben in großer Distanz zum Binnenraum.
Mit dem Treffpunkt Kirche verlassen wir den Binnenraum, um die Menschen zu treffen. Papst Franziskus zitiert in einem Interview einen Priester, der zu ihm gesagt haben soll, dass wir uns in einer völlig anderen Situation befänden, wie diejenige im Gleichnis des guten Hirten, der 99 Schafe im Stall habe und sich aufmache das eine verlorene zu suchen. Wir seien heute in der Situation, dass wir ein Schaf im Stall hätten und 99 außerhalb, die wir aber nicht suchen würden. Und das ruft uns, hinauszugehen auf die Straßen, an die "Hecken und Zäune" - in den Kurpark, um den Menschen zu begegnen.