seelsorgliche Begleitung

Das seelsorgliche Gespräch bzw. die seelsorgliche Begleitung verstehen wir als Gastfreundschaft.

Henri Nouwen schreibt dazu:„Im Deutschen spricht man von Gastfreundschaft, das heißt Freundschaft für den Gast. Die Holländer sprechen von gastvrijheid – Gastfreiheit – also von der Freiheit des Gastes … dass Gastfreundschaft dem Gast Freundschaft anbieten will, ohne ihn zu binden, und Freiheit, ohne ihn sich selber zu überlassen“ ( Die dreifache Spur, 100 -101).

Auf der Grundlage dieses Verständnisses möchten wir die Menschen, die zu uns kommen, im Übergang von ihrem Heute in ihr Morgen begleiten und ihnen dabei einen Raum geben, in dem sie
- ein Gespür für ihre Lebenssituation erleben
- Trost erfahren
- Mut fassen
- die Unterstützung finden, die sie brauchen, um mit Gottes Hilfe ihren Weg zufinden und gehen zu können.

Die Mitglieder des Pastoralteams stehen Ihnen gerne als Seelsorgerin und Seelsorger zur Verfügung.
Wenn Sie ein Beichtgespräch wünschen, wenden Sie sich an Pfarrer Simon.